Was passiert ...

 

 

Wo immer die Tanzenden mit dem Fuß auftreten, da entspringt dem Staub ein Quell des Lebens.

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi

 

 

Als begeisterter FreiTänzer, Tänzer der 5Rhythmen, des Paartanzes, Beginnender der Contact Improvisation, Bewegter der Core Connexion, leidenschaftlich neugieriger Skan Mann, oft gereister, tantrisch Suchender und manches Mal auch Findender in der Seelenwelt, entsteht in mir der Wunsch gemeinsam mit anderen Menschen die Wellen des Lebens zu erforschen.

Zu teilen, was mir Wichtiges und Wertvolles begegnet ist und im Augenblick geschieht, teilzuhaben an Erkenntnissen und Erfahrungen, die bislang verborgen blieben.

 

Bewußt Tanzen - Conscious Dance Practice

 

Es ist nur Dein eigener, freier Körper, der die Bewegung bestimmt. Ganz für Dich selbst oder im Dialog mit dem Gegenüber. Alleine den Raum greifend oder in Berührung.

 

Der Rhythmus der Musik und des Atems führt Dich dabei ohne Müssen und Sollen, ohne Anstrengung und vorgefertigte Schrittfolgen durch die Stadien der weiblichen und dann der männlichen Bestimmung, des wild - ekstatischen Lösens alles Festgehaltenen, um in der spielerischen Leichtigkeit und der anschließenden tiefen Entspannung in die Weite und Leere unseres erweiterten Bewusstseins ihren Ausklang zu finden.

 

Dabei kann die Musik Inspiration für deine Bewegung sein, Auslöser für Wellen, die sowieso in Dir sind.

Aber auch Beschränkung, weil alte Bewegungsmuster wachgerufen werden und die dann, wie ganz selbstverständlich, Deinen Ausdruck bestimmen. 

Manchmal wird dabei auch ein innerer Widerstand deutlich spürbar, gegen die Musik, den Raum, vielleicht auch die Mittänzer und überhaupt passt dann nichts mehr.......

Zusammenpacken, weggehen, verdirbt mir eh nur die Laune.

Den Dämonen freien Lauf gewähren. 

Oder:

Innehalten, lauschen, was ist berührt in mir?

Zwiegespräch mit mir selbst, was ist meine Realität?

Gelingt mir die eigene Wertschätzung, kann ich mich auch damit umarmen?

Will ich mich auch damit zum Geschenk für mich und meine Mittanzenden machen?

Oder ist es gerade jetzt nicht mehr passend.

Zusammenpacken, weggehen, damit sorge ich gut für mich, heute.

Bis zum nächsten Mal, wieder was gelernt über die unendliche Vielfalt des Lebens.

 

Tanzmeditation oder einfach nur Spaß an der Bewegung - Du selbst bestimmst, was ist. In jedem Moment.

 

Im TanzRaum ist Platz für Experimente, die keiner Worte bedürfen, aber jedes Tönen, Singen, Seufzen und Schreien hören können.

Dein Atem, der sich so oft versteckt in den vermeintlichen Zwängen deines Alltags, ist eingeladen, sich bis an die tiefste Stelle deines Körpers auszubreiten. Dich zu dehnen, deinen Raum zu weiten.

Durch ihn kannst Du die unmittelbare Erfahrung des Verbundenseins machen, mit ihm strömt die Welt in Deinen Körper.

 

Was ist bewußt Tanzen?


Wenn Du gerne tanzt, lass die Mischung aus Bewegung und Musik zu Deiner Bewusstseinsübung werden.

Und wenn Du nicht gerne tanzt, warum nicht üben, Tanz zu einer Bewusstseinsform werden zu lassen?

Bewusstes Tanzen kann bedeuten:

einen körperlichen Pfad für tiefes inneres Lernen und Ganzheitlichkeit,
eine Praxis zur Beobachtung deines persönlichen Wachstums und Bewusstseins,
ein einzigartiger Weg,sich mit den Atem, Körper und dem gegenwärtigen Moment zu verbinden,
eine Möglichkeit, seine Handlungsspielräume in tiefen Begegnungen mit sich selbst, anderen Menschen, der Gemeinschaft und der Schöpfung zu erweitern.
eine Praxis, die dazu beiträgt, die Spannungen und den Stress unserer modernen, schnellebigen Welt abzubauen,
eine Gelegenheit, große Freude und Gelassenheit zu verankern.

 

Es gibt viele Formen des bewussten Tanzes. Einige basieren auf einer Verbindung zu einer ekstatischen Erfahrung, andere auf Achtsamkeit und wieder andere auf tiefer schamanischer Trance. Was auch immer der Weg ist, beim bewussten Tanzen geht es im Kern um das verkörperte Bewusstsein einer Person und um dessen Reflexion in der Seele. Bewusst Tanzen kann jeder, unabhängig von körperlichen Fähigkeiten, Fitness oder vorherigen Tanzerfahrungen.

Wir Tanzen, um das Lernen im gegenwärtigen Moment in zelluläres Wissen umzusetzen. Diese "Ganzheitlichkeit" von Körper, Geist und Seele kommt uns im Alltag zugute.

 

Zum Ankommen gibt es eine Anleitung, die Du als Inspiration verstehen magst. Nimm sie, oder Teile daraus, zur Einstimmung. Oder verwirf sie und mach Dein eigenes Ding.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Website verwendet keine Profiling Cookies, für die eine Zustimmung nötig wäre. © heidelmove.de 2016 - 2020